Citadelle Petersberg this text in English - dieser Text in Englisch
Peterstor

Peterstor der Citatdelle Petersberg geschaffen vom italienischen Baumeister Antonio Petrini

Kaiser und Könige hielten in Erfurt Hof. Kaiser Friedrich Barbarossa nahm hier den Kniefall Heinrichs des Löwen entgegen. Kaiser Rudolf wohnte fast ein ganzes Jahr auf dem Petersberg und regierte vom altberühmten Benediktinerkloster St. Peter und Paul aus sein Land. Hier pflegten alle weltlichen Fürsten abzusteigen.

Leider hat der Petersberg heute alles vom ehemaligen Glanz verloren. Einst ein lebendiges Kloster, wurde es 1813 beim Sturm der Preußen gegen die Anhöhe, wo Napoleons Truppen die im letzten Drittel des 17. Jahrhunderts errichtete Zitadelle verteidigten, zerstört. Heute zeugt von der einstigen Herrlichkeit noch das romanische Langhaus der Klosterkirche. Man sollte einen Besuch einplanen. Außerdem hat man von hier aus einen herrlichen Blick auf die Stadt.

Zum Fürstenkongreß, der 1808 in Erfurt stattfand, weilten hier Napoleon, Zar Alexander I. von Rußland und Könige, Fürsten und Herzöge zu Hauf.

Text und Bild: Kleiner Erfurt-Führer, Faltblatt von Hannelore Reichenbach
 

Hit Counter
04.10.2005


|About us - Über uns|
| Enter Erfurt-Guide (Home) |
Copyright © 1997 - 2017, gwv-erfurt, all rights reserved


Besuchen Sie uns bei Facebook & Co.!